CDU Mittelrhein

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Bezirksvorstand macht sich ein Bild von der Rheinbrücke Leverkusen

dsc 0371Auf Einladung des Leverkusener CDU-Landtagskandidaten hat sich der Bezirksvorstand der CDU Mittelrhein bei einem Vor-Ort-Termin ein Bild von den Planungen zum Neubau und zur Sanierung der Leverkusener Rheinbrücke machen können. Im Mittelpunkt der Erläuterungen von Rüdiger Scholz stand das Stelzenbauwerk zwischen der Rheinbrücke und dem Autobahnkreuz (AK) Leverkusen. Scholz und die Leverkusener CDU sprechen sich für eine Tunnellösung aus, um "die katastrophalen Folgen einer 'Superstelze' für Leverkusen zu verhindern." Straßen NRW fordern sie auf, die Planungen auf den Tunnelbau zu konzentrieren und eine Verbreiterung der Stelze ad acta zu legen. Der CDU-Bezirksvorsitzende Axel Voss MdEP unterstrich die Bedeutung der Verkehrsinfrastruktur in der Region: "Nur mit einer guten Infrastruktur kann die Europaregion Mittelrhein im Wettbewerb mit den anderen Regionen bestehen. Daher setzen wir uns mit aller Entschiedenheit für einen Ausbau und die Sanierung unserer Straßen ein."  

Im Bild: Rüdiger Scholz (2.v.l.) erläutert dem Bezirksvorsitzenden Axel Voss MdEP und weiteren Vorstandsmitgliedern die Planungen zur Leverkusener Rheinbrücke.               

CDU Mittelrhein nominiert Bundestagskandidaten für die Landesliste

Kandidaten HomepageDer Bezirksparteitag der CDU Mittelrhein hat am vergangenen Samstag die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten aus der Region für die Landesliste der CDU NRW zur Bundestagswahl 2017 festgelegt. Der Bezirksvorsitzende Axel Voss MdEP begrüßte knapp 80 Delegierte im Rheinforum in Wesseling. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages Dr. Norbert Röttgen MdB skizzierte in einem Impulsvortrag die Erwartungen an die Deutsche Außenpolitik nach Brexit und Trump. Röttgen, der selbst im Wahlkreis Rhein-Sieg II kandidiert, tritt nicht auf der Landesliste an. Die Spitzenposition des Mittelrheins hat Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB. Die 54jährige Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Sieg I wurde mit 89,3 Prozent als Spitzenkandidatin des Mittelrheins bestätigt. Ihr folgen die Wahlkreiskandidaten Gisela Manderla MdB (Köln), Dr. Georg Kippels MdB (Rhein-Erft), Dr. Claudia Lücking-Michel MdB (Bonn),  Helmut Nowak MdB (Leverkusen), Karsten Möring MdB (Köln), Prof. Dr. Heribert Hirte MdB (Köln) sowie die Listenkandidaten der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung Stephan Krüger und Stephan Rauhut. Der Bezirksvorsitzende Axel Voss zeigte sich mit dem Ergebnis der Reihenfolge hoch zufrieden: "Die Europaregion Mittelrhein ist derzeit mit acht CDU-Abgeordneten im Deutschen Bundestag vertreten. Dies soll auch in der kommenden Legislaturperiode so bleiben. Das breite Portfolio unserer Abgeordneten von Infrastruktur, über Bildung und Wissenschaft bis hin zu Entwicklungszusammenarbeit und Verteidigungspolitik tut der Region als prosperierendem Wirtschaftsstandort im Herzen Europas und zweitem bundespolitischen Zentrum sehr gut."

Siegbert Renner neuer Bezirksvorsitzender der Senioren Union

 

Neuer Vorstand Senioren Union

Nach sechs Jahren an der Spitze der Senioren Union Mittelrhein trat Dr. Joseph Lütke Entrup aus dem Rhein-Sieg-Kreis nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden an. Auf ihrer Bezirksdelegiertenversammlung im Ludwig-Erhard-Saal der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin wählten die 30 anwesenden Delegierten den Kreisvorsitzenden der Senioren Union im Rhein-Erft-Kreis Siegbert Renner zuihrem neuen Bezirksvorsitzenden. Renner erhielt mit 96,7 Prozent ein fast einstimmiges Ergebnis. Der neue Vorsitzende bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen. In diesen unsicheren Zeiten, da sich die Demokratie durch Populisten bedroht sieht, sei es gerade an den Älteren ihre Erfahrung einzubringen, dass die Werte der Demokratie keine Selbstverständlichkeiten sind, sondern täglich neu für sie eingetreten werden muss. Getreu dem Motto des letzten Bundesdelegiertentages der Senioren Union "Zukunft braucht Erfahrung" möchte sich der neue Vorsitzende für ein Miteinander von Jung und Alt einsetzen und mit thematischen Veranstaltungen das Bewusstsein für das hohe Gut der Demokratie schärfen. Ihm zur Seite stehen dabei als stellvertretende Vorsitzende Dr. Wolfgang Gärtner aus Köln und Dr. Wendelin Wilhelm aus Bonn. Die Ämter des Schriftführers und des Schatzmeisters bleiben in den erfahrenen Händen von Wilhelm Gunkel (Rhein-Sieg) und Kurt Schürmann (Rhein-Erft). Zum stellvertretenden Schatzmeister wurde Alfred Lettmann (Köln) wiedergewählt. Als Beisitzer komplettieren den Vorstand Christian Faßbender (Rhein-Erft), Günter Holschenbach (Köln), Dr. Joseph Lütke Entrup (Rhein-Sieg), Rosemarie Stahlberg (Leverkusen), Karlheinz Staudt (Rhein-Sieg) und Raimund Reiner (Rhein-Sieg). 

Weiterlesen...

© CDU Mittelrhein 2017